Ernährungsberatung & Coaching - Richtig Abnehmen leicht & gesund Drogerie im Telli AarauUnser Körper ist ein kleines Ökosystem, bei dem alle Vorgänge aufeinander abgestimmt sind. Ist dieses System im Gleichgewicht, funktionieren alle Stoffwechselprozesse problemlos.
Der Körper produziert allerdings laufend sogenannte Abfallstoffe. Normalerweise werden diese Stoffe durch den Körper neutralisiert und ausgeschieden. Wird der Körper zu stark belastet (Stress, Medikamente, einseitige Ernährung, Umweltverschmutzung etc.), kann es vorkommen, dass die natürlichen Entgiftungsorgane überlastet sind. Nahrungsbestandteile werden dann nicht vollständig abgebaut und ausgeschieden und können Probleme auslösen (Verdauungsbeschwerden, Allergien etc.)
Auch eine Gewichtsreduktion erfolgt nur wenn der Stoffwechsel gut funktioniert. Unterstützen Sie die Leber- und Nierentätigkeit und regen Sie die Verdauungssäfte an.

 

HEILPFLANZEN

leberwirksam

    • Artischocke: regt die Gallenproduktion an
    • Mariendistel: regt Leberfunktion an
    • Löwenzahn: regt die Verdauungssäfte an
    • Pfefferminze: unterstützt die Leber-Galle Funktion

nierenwirksam

    • Brennessel: stoffwechselaktivierend
    • Birkenblätter: durchspült die Harnwege
  • Goldrute: steigert die Harnausscheidung

entschlackend

    • Grüntee: basenbildend, reinigend
    • Spirulina: wirkt reinigend, entschlackend
    • Mate: fördert den Abbau von Fett und Stärke

SPAGYRIK

    • Cynara (Artischocke): reduziert Blutfette, gallensaftfördernd
    • Taraxacum (Löwenzahn): regt Leber- und Nierenfunktion an
    • Lycopodium (Bärlapp): bei Stoffwechselschwäche
    • Carduus marianus (Mariendistel): stärkt die Leberfunktion und regeneriert die Leberzellen
    • Okoubaka (Okoubaka-Baum): regeneriert die Darmflora
    • Punica (Granatapfel): lindert vermehrtes Hungergefühl
    • Mentha piperita (Pfefferminze): gallensaftfördernd
    • Helianthus (Topinambur): stoffwechselfördernd und appetithemmend

BIOCHEMIE NACH DR. SCHÜSSLER

    • Nr. 6 Kalium sulfuricum D6: unterstützt die Leberfunktion
    • Nr. 8 Natrium chloratum D6: reguliert den Flüssigkeitshaushalt
    • Nr. 9 Natrium phosphoricum D6: reguliert den Fettstoffwechsel, unterstützt den Abbau von Zucker und wirkt entsäurend; Hauptmittel bei Übergewicht
    • Nr. 10 Natrium sulfuricum D6: unterstützt die Ausscheidung, „schüsslerische Müllabfuhr“

SÄURE- BASEN PRÄPARATE

    • binden die Säuren, damit sie ausgeschieden werden können
    • wichtiger Lieferant von Mineralstoffen

MITTEL ZUR GEWICHTSREDUKTION

    • Quellmittel – für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl
    • Fettbinder – binden bis zu ca. 30% des Nahrungsfettes
    • Kohlenhydratbinder – vermindern die Aufnahme von Kohlenhydrate um ca. 66%
    • Mahlzeitenersatz – kalorienreduzierte, sättigende Mahlzeiten
    • Spurenelemente Zink, Mangan und Chrom stabilisieren den Blutzuckerspiegel
    • Magnesium nimmt Lust auf Schokolade
    • Bitter macht satt (Artischocke, Löwenzahn, Tausendgüldenkraut)
    • Duft: Grapefruit

TIPPS UND EMPFEHLUNGEN

    • Achten Sie auf eine basenreiche Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Salat und Vollkornprodukten
    • Trinken Sie viel, vor allem stilles Wasser, Kräutertee und verdünnte Fruchtsäfte
    • Verwenden Sie hochwertige, kaltgepresste Öle wie Rapsöl, Leinöl oder Olivenöl
    • Meiden Sie Fertigprodukte, da diese ungesunde Fette und oft auch zuviel Zucker und Salz enthalten
    • Reduzieren oder meiden Sie Genussgifte wie Nikotin und Alkohol
    • Bewegen Sie sich. 3x wöchentlich eine dreissigminütige Betätigung regt den Stoffwechsel an. Besonders gelenkfreundlich ist Walken und Velofahren
    • Bewegen Sie sich möglichst draussen an der frischen Luft, dies verbessert Ihr allgemeines Wohlbefinden
    • Trainieren Sie mit einem moderaten Puls (180 – Alter), somit können Sie die Fettverbrennung ankurbeln
    • Nutzen Sie unser Coaching: Wir begleiten und unterstützen Sie beim Abnehmen